Die Vor- und Nachteile eines Stoffbezugs

Ein Sofa muss im Laufe seines Lebens zahlreiche Herausforderungen bestehen. Es sind nicht nur haarende Tiere und Kinder mit schmutzigen Schuhen, sondern auch umgestoßene Rotweingläser und abfärbende Jeans, die einem Polsterbezug kräftig zusetzen. Die modernen Stoffe der ARCO Polstermöbel sind zwar sehr viel strapazierfähiger als die Materialien früherer Zeiten, doch auch sie sind nicht gänzlich resistent gegen Flecken und Abnutzungserscheinungen. Damit Ihr neues Sofa möglichst lange sauber und ansehnlich bleibt, stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung.


So bleiben Ihre Stoffbezüge lange schön

Polstergruppe mit Stoffbezügen
Polstergruppe mit Stoffbezügen

In der Vergangenheit wurde oft zusammen mit neuen Polstermöbeln auch gleich ein praktischer Schonbezug gekauft, der über Lehnen und Sitzflächen gezogen wurde. Diese zweite, enge Haut bot zwar unbestreitbar einen umfassenden Schutz des Möbels, sah jedoch nur selten besonders attraktiv aus. Darüber hinaus fühlte sich auch das verwendete Material meist nicht besonders angenehm an. Der hohe Plastikanteil versprach zwar einen optimalen Schutz gegen Flecken und andere äußere Einflüsse, zum Wohlfühlen auf dem Sofa trug er jedoch in der Regel nur sehr wenig bei.

Als attraktive Alternative zum Schonbezug gilt die Husse. Sie wird locker über das Sitzmöbel gezogen und verleiht ihm so einen recht legeren Look. Neben den optischen Vorteilen hat die Husse aber auch praktische Vorzüge zu bieten. Wie der Schonbezug schützt auch die Husse das Sofa nachhaltig vor unerwünschten Verschmutzungen. Zum Reinigen wird sie einfach abgezogen und gewaschen. Darüber hinaus haben Hussen den Vorteil, dass sie leicht ausgetauscht werden können. Auf diese Weise kann das Sofa an einen neuen Einrichtungsstil oder an einen veränderten Geschmack angepasst werden.

Doch auch ohne einen Überzug können Sie Ihre Polster effektiv gegen Flecken und andere Verunreinigungen schützen. Viele moderne Stoffbezüge sind schon ab Werk mit einem Fleckenschutz versehen, der das Eindringen von Flüssigkeiten verhindert. Je nach Art des Materials kann diese Schutzschicht auch nachträglich aufgetragen oder erneuert werden (wobei aber eine evt. bestehende Service-Garantie erlischt).

Deshalb ist es wichtig, schon beim Kauf neuer Polstermöbel darüber nachzudenken, in welchem Maße das Sofa und die Sessel beansprucht werden. Familien mit kleinen Kindern haben in dieser Hinsicht höhere Ansprüche als allein lebende Singles. Auch Katzen- und Hundebesitzer benötigen strapazierfähigere Materialien als Menschen, die in einem tierfreien Haushalt leben.


Worauf sollten Sie beim Kauf eines neuen Sofas achten?

Beim Kauf eines neuen Sofas sollten Sie nicht nur darauf achten, dass es sich harmonisch an Ihren Einrichtungsstil anpasst, sondern auch darauf, dass es Ihre Ansprüche und Bedürfnisse im Bezug auf die Strapazierfähigkeit erfüllt. Um hier die richtige Wahl zu treffen, ist es wichtig, sich zuvor über die spezifischen Eigenschaften der verschiedenen Stoffarten zu informieren. Neben der Materialqualität spielt jedoch auch die Farbe eine wichtige Rolle. Helle Stoffbezüge schaffen zwar eine legere und trotzdem elegante Atmosphäre, sind aber besonders pflegeintensiv, da auf ihnen Flecken jeglicher Art besonders leicht zu sehen sind.

Lassen es die Lebens- und Wohnumstände vermuten, dass die Polstermöbel besonders intensiv oder auch häufig von Kindern genutzt werden, sollten Sie daher eher zu dunkleren, unempfindlicheren Farben greifen. Sind Tiere im Haushalt vorhanden, sollte auf grob gewebte Stoffe eher verzichtet werden, da sich in diesen die Krallen leicht verhaken können. Dadurch werden schnell Fäden gezogen, die zu unschönen Beschädigungen führen. Bezugstoffe aus Mikrofaser sind hier weitaus besser geeignet. Allerdings sollte dabei auch auf die Farbe geachtet werden. Da sich die Tierhaare leicht in dem Material festsetzen, empfiehlt es sich, einen dem Fell entsprechenden Farbton zu wählen.


Welche Stoffarten gibt es und welcher Stoffbezug eignet sich für welche Anforderung?

Die Auswahl an Farben und Dessins ist gewaltig
Die Auswahl an Farben und Dessins ist gewaltig

ARCO Polstermöbel sind mit den unterschiedlichsten Bezügen zu bekommen. Neben Leder und Kunstleder stehen eine Vielzahl von Stoffen zur Verfügung. Sie unterscheiden sich nicht nur in Farbe und Anmutung, sondern auch in ihrer Haltbarkeit. Ermittelt wird die Strapazierfähigkeit mit Hilfe von Scheuertouren. Dabei wird das Gewebe der Stoffe so lange aneinander gerieben, bis deutliche Spuren dieser Behandlung zu erkennen sind. Je höher die Zahl der Scheuertouren, desto widerstandsfähiger ist das Material. 

Wird ein Sofa nur selten genutzt, sind 10.000 Touren ausreichend. Für eine stärkere Beanspruchung sollte eine Material ausgewählt werden, das mindestens 15.000 Touren übersteht. Besonders hochwertige moderne Stoffe halten sogar bis zu 100.000 Touren stand. Neben ihrer Haltbarkeit unterscheiden sich die Stoffbezüge auch in ihrer Struktur.

Flachgewebe

Ist ein Stoff flach gewebt, können verschiedene Farben und Garne miteinander kombiniert werden. Dies ermöglicht eine besondere Optik. Die Oberfläche des Flachgewebes präsentiert sich in einer Bandbreite von flach bis stark strukturiert. Bei der Strapazierfähigkeit sind bei einem Flachgewebe jedoch Abstriche zu machen. Andere Stoffarten haben hier mehr zu bieten. Darüber hinaus ist nicht selten die Bildung kleiner Wollknoten zu beobachten. Diese „Pills“ lassen sich jedoch leicht mit einem Fusselrasierer entfernen.

Webvelours

Im Gegensatz zum Flachgewebe handelt es sich beim Webvelours um einen besonders strapazierfähigen Stoff. Er zeichnet sich neben seiner hohen Widerstandsfähigkeit auch durch seine angenehme haptische Wirkung aus. Die Oberfläche des Webvelours erinnert nicht nur an Samt, sie präsentiert sich auch besonders weich und flauschig. Um diesen Effekt zu erreichen, werden in das Gewebe dichte, aufrecht stehende Florfäden eingearbeitet. Allerdings werden diese beim Sitzen flach gedrückt, wodurch sich die Optik der Oberfläche stark verändert.

Flockvelours

Flockvelours ist kein klassischer Webstoff. Der Stoffbezug entsteht durch ein modernes elektrostatisches Verfahren, bei dem 2 bis 4 Millimeter lange Fasern senkrecht auf ein Trägermaterial eingeschossen werden, das mit einem Kleber beschichtet ist. Flockvelours zeigt sich sehr widerstandsfähig gegenüber äußeren Einflüssen und erzielt auch beim Abriebtest gute Ergebnisse. Lediglich Lösungsmittel können negative Veränderungen an der Oberfläche bewirken. Wie beim Webvelours ist auch beim preisgünstigeren Flockvelours unter Druck ein Flachlegen der Fasern zu beobachten.

Mikrofaser

Stoffe aus Mikrofaser begeistern sowohl mit ihrer edlen Optik, die an Wildleder erinnert, als auch mit ihrer angenehmen Haptik. Die mikroskopisch kleinen Fasern sorgen für eine besonders pflegeleichte und strapazierfähige Oberfläche. Darüber hinaus hat sich das Material als sehr lichtecht erwiesen. Obwohl sich die Mikrofaser leicht reinigen lässt, können nach einiger Zeit leichte optische Beeinträchtigungen durch glänzende Stellen oder den Abrieb von Körperfett entstehen. Hierbei handelt es sich jedoch ausschließlich um ein kosmetisches Problem, das keinerlei Auswirkungen auf die Haltbarkeit des Materials hat.


So unterschiedlich wie die diversen Stoffarten sind auch die Reinigungstipps und die Pflegeanleitungen für die verschiedenen Stoffbezüge

Je nach Art des Stoffbezugs sind unterschiedliche Pflegetipps zu beachten. Ein grober Strukturstoff erfordert andere Pflegemaßnahmen als ein feiner, samtartiger Bezug. Genaue Pflegeanleitungen zu Ihrem Bezug und Tipps, wie Ihr neues Sofa möglichst lange schön bleibt, finden sich in der Beschreibung, die bei allen ARCO Polstermöbeln mitgeliefert wird. 

Grundsätzlich sollte ein Sofa jedoch regelmäßig mit einem Sauger auf niedrigster Stufe und mit Hilfe einer Polsterdüse vom Staub befreit werden. Auch eine Reinigung mit einem sauberen Tuch, das mit lauwarmem Wasser und einem sanften Feinwaschmittel angefeuchtet wurde, kann nicht schaden. Reinigungsrückstände können mit klarem Wasser beseitigt werden. Kommen spezielle Fleckentferner zum Einsatz, sollten diese zuvor an einer nicht sichtbaren Stelle ausprobiert werden.

Samtig weicher Webvelours
Samtig weicher Webvelours

Vor- und Nachteile von Stoffbezügen

Viele Stoffarten überzeugen durch:

  • günstiger als Leder
  • größere Farb- und Musterauswahl
  • pflegeleicht

Verbraucher müssen dabei lediglich folgende Nachteile beachten:

  • mögliche Knötchenbildung
  • langfristig weniger robust als Ledersofas
  • Tierhaare können sich im Stoff festsetzen

Die ARCO-Produktgruppen