Ergonomisch richtig sitzen beim Fernsehen

Ergonomisches Sitzen

Glaubt man verschiedenen Studien und Umfragen, dann ist Fernsehen nach wie vor das liebste Hobby der bundesdeutschen Bürger. Zugegeben ist es auch verlockend, es sich nach einem stressigen und anstrengenden Arbeitstag vor dem Fernseher gemütlich zu machen und die Seele baumeln zu lassen. Die Berieselung aus der „Glotze“ beruhigt und sorgt für Entspannung, sofern sich nicht Kopfschmerzen, steife Glieder, Rücken- oder Nackenschmerzen beim abendlichen Fernsehgenuss einstellen. Grund für diese unangenehmen Begleiterscheinungen kann die falsche Haltung auf dem Sofa oder im Sessel während des Fernsehens sein. Aus diesem Grund ist es empfehlenswert, nicht nur in einen großen und ultrascharfen Fernseher zu investieren, sondern sich auch nach passenden Polstermöbeln umzusehen, die ein ergonomisches Sitzen vor dem Fernseher erlauben.
Solche Möbel können Sie bei ARCO finden. ARCO ist ein renommierter Hersteller ergonomisch-orthopädisch optimierter Polstermöbel und die Nummer 1 im gesunden Sitzen.

Täglich bis zu 4 Stunden auf Sofa oder Couch

Wussten Sie etwa, dass ein Mensch täglich bis zu vier Stunden in seinen Polstermöbeln - unter anderem mit Fernsehen - verbringt? Aus diesem Grund trägt ergonomisch richtiges Sitzen vor dem Fernseher zu mehr Wohlbefinden bei und erhöht ganz nebenbei die Lebensqualität deutlich. ARCO ist hierbei Ihr erster Ansprechpartner, konnte sich das Unternehmen doch im Laufe der Jahre einen hervorragenden Ruf als Hersteller hochwertiger Polstermöbeln aufbauen, die höchsten Anforderungen in Sachen ergonomisch gesundem Sitzkomfort erfüllen.

Hilfreiche Tipps für ein gesundes Fernsehvergnügen

Neben der Auswahl passender Polstermöbel sollten weitere Tipps beachtet werden, damit der abendliche Fernsehkonsum nicht zu körperlichen Beschwerden führt.

Die richtige Position des Fernsehers wählen

Vielleicht sind Sie schon einmal im Kino in der ersten Reihe gesessen und kennen dieses zweifelhafte Vergnügen. Spätestens zur Mitte des Films – möglicherweise aber auch schon kurz nach der Werbung - werden Sie von ersten Nackenschmerzen aufgrund der unglücklichen Sitzposition malträtiert. An wirklichen Kinogenuss ist dann nicht mehr zu denken. Ähnlich verhält es sich jedoch auch bei der Standhöhe des Fernsehers.
Wichtig ist, dass Sie beim Fernsehen ergonomisch richtig in Ihrem Polstermöbel sitzen.
Hierfür existiert eine einfache Faustregel:

  • Die Augenhöhe sollte sich für entspanntes Fernsehen etwa ein Drittel unterhalb der Oberkante des Bildschirms befinden.
  • Unterhalb der gedachten Linie zwischen Bildschirm und Auge befinden sich somit etwa zwei Drittel des Bildschirms. Beachten Sie bitte, dass Sie das Gerät etwas höher platzieren müssen, wenn Sie eine Gleitsichtbrille tragen.

Ergonomisch richtig sitzen beim Fernsehen

Wenn Sie sich an den passenden Abstand zum Fernseher und an die empfohlene Höhe des Fernsehers halten, konnten Sie aus ergonomischer Sicht bereits einiges für ein gesundes Fernsehvergnügen tun. Um langfristige Schäden an der Wirbelsäule zu vermeiden, sollten Sie beim Fernsehen zudem auf eine gute Abstützung Ihrer Wirbelsäule achten. Dies ist für Sie eine richtige Sitzhaltung beim Fernsehen sehr wichtig.

  • Hierzu sollte die Rückenlehne Ihrer Couch mindestens bis zu Ihrer Schulter reichen und im besten Fall über eine Kopfstütze verfügen, die sich in Sachen Neigung und Höhe verstellen lässt.
  • Bei sehr weichen Polstermöbeln können Keil- und Nackenstützkisten Ihre Wirbelsäule entlasten.
  • Besonders komfortable Möbel verfügen sogar über eine Massagefunktion, die einen gemütlichen Abend vor dem Fernseher natürlich so richtig abrunden kann.

Aber Achtung: Ärzte raten von Sesseln mit einer Massagefunktion ab, wenn Sie unter Rückenproblemen leiden sollten; in diesem Fall kann es zu weiteren Schädigungen an der Wirbelsäule kommen.

Bewegung nicht vergessen

Für einen gesunden Fernsehkonsum ist jedoch nicht nur Sie richtige Sitzhaltung beim Fernsehen relevant. Auch wenn die Couch oder der Sessel noch so gemütlich und der Film oder die Serie noch so spannend sein sollten, ist es wichtig, sich zwischendurch zu bewegen - Werbepausen bieten sich hierfür wunderbar an.

Für ergonomisch richtiges Sitzen beim Fernsehen ist es übrigens nicht entscheidend, ob der Fernsehsessel oder die Couch hart oder weich gepolstert ist. Richtiges Sitzen bzw. Liegen und Bewegung zwischendurch sind sehr viel relevanter, wenn es um sie richtige Sitzhaltung beim Fernsehen geht.
Schmerzen im Rücken, dem Nacken oder eingeschlafene Arme und Füße sowie Verspannungen treten immer dann auf, wenn Sie dieselbe Haltung über einen längeren Zeitraum hinweg einnehmen. Eine einseitige Körperhaltung, die auch Sie vielleicht häufig beim Fernsehen einnehmen, kann neben Wirbelsäulenschäden auch zu einer mangelnden Blutzirkulation, Durchblutungsstörungen und Verdauungsträgheit führen.

Kleine Fitness-Übungen sorgen für Entlastung der Wirbelsäule

Daher sollten Sie darauf achten, Ihre Liege- oder Sitzhaltung regelmäßig zu ändern und angesprochene Werbepausen für kleine Bewegungsübungen zu nutzen, die Ihrem Körper gut tun. Heutzutage wird dies als „aktiv-dynamisches Sitzen“ bezeichnet. Hierbei müssen Sie keine sportlichen Höchstleistungen vollführen, es reicht bereits aus, aufzustehen, die Arme kreisen zu lassen, die Beine auszuschütteln oder einfach mal auf der Stelle zu hüpfen. Wichtig ist jedoch, dass Sie dies - vor allem an einem langen Fernsehabend - regelmäßig durchführen.

Tipps in der Übersicht

  • Stundenlanges Verharren in einer Position ist Gift für die Muskeln und die Wirbelsäule. Es ist daher empfehlenswert, sich öfters hin- und herzuräkeln. Dies sorgt für eine Entlastung der Muskulatur und Wirbelsäule. Ab und zu sollten Sie sich vom Sofa erheben und kräftig strecken.
  • Eine vernünftige Sitzposition wählen. Dies bedeutet, sich nicht zu weit vorne auf die Kante des Sessels oder des Sofas zu setzen. Im Idealfall lässt sich die Sitztiefe der Polstermöbel variieren.
  • Bei der Anschaffung hochwertiger ergonomischer Polstermöbel sollte die Rückenlehne bzw. Sitzhöhe perfekt auf Ihre Körpermaße abgestimmt oder individuell verstellbar sein.
  • Optimal ist die Auswahl von verschiedenen Sitzhärten, da diese einen wesentlichen Beitrag zur Entlastung der Wirbelsäule beitragen können.
  • Für einen optimalen Halt im Rücken sorgen Rückenlehnen, die bis zur Höhe der Schultern reichen. Bei Polstermöbeln hochwertiger Hersteller, wie etwa ARCO, sind diese Rückenlehnen zusätzlich ergonomisch geformt. Schmerzen im Rücken und Nacken haben hierdurch auch bei stundenlangem Fernsehkonsum keine Chance.
  • Die Füße sollten beim Sitzen auf der Couch oder im Sessel einen festen Stand haben. Sollten Sie eher zu den Menschen zählen, die sich gerne beim Fernsehen auf der Couch ausstrecken, spielt natürlich der Liegekomfort eine große Rolle bei der Auswahl des geeigneten Polstermöbels. Hier gilt es auf eine Liegefunktion im Posltermöbel zu achten.

Die ARCO-Produktgruppen