Ist gerade sitzen gesund?

Früher galt das Credo „gerade sitzen“ ist gesund. Wer kennt das nicht, dass die Eltern immer wieder ermahnten: Setz dich gerade hin. Auch heute gilt es noch, einen „Rundrücken“ zu vermeiden und die Wirbelsäule in ihrer natürlichen S-Form zu halten. Aber in Zeiten, in denen wir immer weniger Bewegung haben und die meiste Zeit des Tages – ob am Arbeitsplatz oder Zuhause – in einer sitzenden Position verbringen, wird heute von Medizinern und Physiotherapeuten besonders das dynamische, also das bewegte Sitzen empfohlen.

Gesund ist eine dynamische, bewegte Sitzhaltung

Ja, auch heute noch gilt: Gerade sitzen und einen „krummen Buckel“ vermeiden, ist wichtig, um gesund zu sitzen. Denn Sitzen gehört zu den Grundhaltungen des Menschen, und dabei sollten wir auf eine ergonomisch korrekte Sitzhaltung achten und unseren Körper damit entlasten. Allerdings ist unser Körper eindeutig mehr auf Bewegung ausgelegt und unsere Wirbelsäule wird beim Sitzen mehr beansprucht als durch Stehen oder Gehen. Deshalb bedeutet gesund sitzen neben einer ergonomisch korrekten Sitzhaltung auch die Möglichkeit eines dynamischen, also bewegten Sitzens. Dazu benötigen wir Möbel, die auch Veränderungen der Sitz- und Liegeposition zulassen.

Warum ist gesund sitzen eigentlich so wichtig?

Bewegung ist in unserem Alltag rar geworden. Nicht nur am Arbeitsplatz verbringen wir meist viele Stunden in einer sitzenden Position – auch zu Hause am Esstisch, auf der Couch oder im Sessel vor dem Fernseher. Falsches oder einseitiges Sitzen belastet dabei unsere Wirbelsäule, verursacht Verspannungen, Rücken- und Nackenschmerzen und schädigt unsere Bandscheiben. Deshalb ist eine ergonomisch korrekte, entspannende und vor allem dynamische Sitzhaltung – egal ob am Arbeitsplatz oder Zuhause – sehr wichtig für unsere Gesundheit.

Wie kann ich eine dynamische, bewegte Sitzhaltung erreichen?

Achten Sie bei Ihren Sitz- und Liegemöbeln auf eine ergonomische Passform und auf Möglichkeiten des dynamischen Sitzens. Viele Büro- und Esszimmerstühle sind heute schon mit einem beweglichen Gelenk ausgestattet, das ein „bewegtes Sitzen“ ermöglicht. Auch bei Matratzen ist der ergonomische Liegekomfort essentiell. Aber auch bei unseren Polstermöbeln müssen wir neben optischen Gesichtspunkten unbedingt auf den ergonomischen Komfort achten, denn auf unserem Sofa oder in unserem Lieblingssessel verbringen wir täglich bis zu vier Stunden. Die Sitzhaltung und Liegeposition, die wir in dieser Zeit einnehmen, beeinflusst sehr stark unsere Rückengesundheit und damit unser Wohlbefinden.

Auf unserem Sofa oder im Sessel kommt es nicht auf das „gerade Sitzen“ an

Deshalb sollten Sie vor allem auch beim Polstermöbelkauf auf Polstermöbel-Konzepte zurückgreifen, die einen ergonomischen Sitz- und Liegekomfort bieten und durch spezielle Komfort- und Relaxfunktionen unterschiedliche Sitz- und Liegepositionen ermöglichen. Es kommt also gerade bei unseren Polstermöbeln nicht auf das „gerade Sitzen“, sondern vielmehr auf eine ergonomisch korrekte, entspannte und dynamische Sitz- und Liegemöglichkeit an.

Auf die Ergonomie und die richtigen Maße des Polstermöbels kommt es an

Große und kleine, leichte und schwere Menschen haben unterschiedliche Anforderungen an die Ausführung ihrer Polstermöbel. Egal, ob es sich um eine Polstergarnitur, einen Relax- oder Fernsehsessel handelt. Eine schwerere Person benötigt zum Beispiel in jedem Fall eine härtere Polsterung im Gegensatz zu einer leichteren. Ein großer Mensch sitzt gesünder auf einem Sitzmöbel, das angemessen hoch ist, also eine hohe Lehne besitzt, und entsprechend tief ist in der Sitztiefe. Bei kleineren Menschen schneidet eine zu tiefe Sitztiefe in die Waden oder Oberschenkel und hindert die korrekte Blutzirkulation. Es finden sich also bei Polstermöbeln Parallelen zu den ergonomischen Anforderungen sowohl einer Matratze als auch eines Bürostuhls.

ARCO Petit

Die Super-Komfort-Hochlehner-Garnitur ARCO well XXL
 ist ergonomisch orthopädisch optimiert! Wählen Sie Ihren Komfort individuell nach Ihren Ansprüchen.

Ausgereifte Verstell- und Relaxfunktionen ermöglichen bewegtes Sitzen

Achten Sie bei Ihrem Polstermöbelkauf also auf Ihre individuellen ergonomischen Bedürfnisse. Wählen Sie aus unterschiedlichen Sitzhärten, Sitztiefen, Rückenhöhen und Armlehnvarianten das Passende für Sie aus. Neben ergonomischen Gesichtspunkten, die individuell verschieden sind, sollte Ihr Polstermöbel über unterschiedliche Verstell- und Relaxfunktionen verfügen, die ein dynamisches Sitz- und Liegevergnügen sorgen. Unterstützen Sie mit passenden Kopfstützen, Kopfteilverstellungen, Nackenpolstern, Lordosestützen, Fußauszügen bis hin zu Aufstehhilfen Ihre Wirbelsäule und sagen Sie alltäglichen Rückenschmerzen oder Problemen mit Ihren Bandscheiben Adieu.

Petit
Besonders wohl fühlen sich in ARCO petit Polstermöbeln auch Menschen mit kleineren Körpermaßen, kürzeren Beinen etc., also z.B. auch Senioren.

Broschüre herunterladen

Fazit: Nicht gerades, sondern bewegtes und dynamisches Sitzen ist gesund

Nicht nur bei Bürostühlen und Matratzen kommt es auf die ergonomische Passform an. Auch bei Polstermöbeln stehen individueller Komfort, Ergonomie und gesundes Sitzen im Vordergrund. Denn täglich verbringen wir bis zu vier Stunden auf dem Sofa oder in unserem Lieblingssessel. Die Sitzhaltung und Liegeposition, die wir in dieser Zeit einnehmen, beeinflusst ebenso unsere Rückengesundheit und damit unser Wohlbefinden. Nicht gerades, sondern bewegtes und dynamisches Sitzen ist dabei gesund. ARCO Polstermöbel ist Vorreiter in Sachen „gesundes Sitzen“ und bietet Ihnen Polstermöbel, die diesen Kriterien entsprechen.

Die ARCO-Produktgruppen