Welches Sofa passt zu mir? Ecksofa oder Einzelsofa?

Die Couch in der eigenen Wohnung ist für den Besitzer ein kleines Stück Wellness-Oase in der persönlichen Wohnlandschaft. Hierher zieht man sich gerne zurück, wenn man vom hektischen Alltag entspannen und eine Weile abschalten möchte. Ebenso macht es sich der Besitzer hier mit seinen Gästen gern bei einer Tasse oder bei einem Glas guten Wein gemütlich. Allerdings fällt es oft schwer, das richtige Wohlfühl-Möbelstück für den persönlichen Bedarf zu finden. Denn während für den einen das Design des Sofas im Vordergrund steht, ist für den anderen die Funktionalität wichtig. Sie entscheiden sich deshalb gerne für ein Schlafsofa, auf dem ihre Gäste bei Bedarf übernachten können. Eine große Auswahl an verschiedenen Möbelstücken finden interessierte Kunden im Sortiment der ARCO Polstermöbel.


Welche Couch eignet sich für kleine Räume?

Ecksofa "Dreamer"
Ecksofa "Dreamer"

Einen kleinen Raum einzurichten, kann für den Inhaber der Wohnung eine echte Herausforderung darstellen, vor allem, wenn er sich darin auch rundum wohlfühlen möchte. Doch selbst wenn das Wohnzimmer nur eine bescheidene Größe hat, sollte die Couch den gemütlichen Mittelpunkt des Raumes bilden. In diesem Fall bietet sich ein Ecksofa an. Der Grund: Das Ecksofa benötigt nicht zu viel Platz im Raum und bietet dennoch Sitzgelegenheiten für mehrere Personen. Wichtig ist in diesem Fall, dass sowohl Rücken- als auch Armlehnen des Sofas schmal geschnitten sind. Ansonsten kann das Möbelstück nämlich schnell zu wuchtig wirken und die übrige Einrichtung allzu sehr dominieren. Ein weiterer Vorteil für den Käufer besteht darin, dass er zwar an Platz, jedoch nicht am Komfort spart. Die optimale Lösung für kleine Räume ist natürlich ein Ecksofa mit Schlaffunktion. Je nachdem, wie groß diese Couch ist, lässt sich darauf ein Schlafplatz für bis zu zwei Personen schaffen und das Wohnzimmer wird kurzerhand zum Gästezimmer umfunktioniert.

Welche Couch für große Räume?

Ein Einzelsofa eignet sich hingegen eher für einen großen Raum, in dem es zum strahlenden Mittelpunkt werden kann. Die Frage, ob es ein Dreisitzer oder ein Zweisitzer werden soll, hängt in erster Linie vom persönlichen Bedarf ab. Wer lediglich mit seinem Partner kuscheln und einen gemütlichen Fernseh- oder Videoabend verbringen möchte, entscheidet sich eher für einen Zweisitzer. Wer es hingegen liebt, gemeinsam mit seiner ganzen Familie zu entspannen und beispielsweise Gesellschaftsspiele zu spielen, entscheidet sich hingegen eher für einen Dreisitzer. Zusätzliche Sitzgelegenheiten, etwa zur Bewirtung von Gästen, bieten Hocker oder Sessel, die maßgeschneidert auf das Design der Couch zugeschnitten angeboten werden. Hocker haben den Nachteil, dass sie auf Dauer vielleicht etwas unbequem werden können. Dafür können sie jederzeit verstellt und platzsparend untergebracht oder an anderer Stelle genutzt werden. Sessel hingegen haben den Vorteil, dass sie mehr Bequemlichkeit und Sitzkomfort bieten. Allerdings sollte der Raum entsprechend großzügig dimensioniert sein, um den optischen Eindruck der Wohlfühl-Wohnlandschaft nicht zu mindern.


Sofagarnitur "VARIUS 2010"
Sofagarnitur "VARIUS 2010"

Und wenn Tiere im Haus gehalten werden?

Haustiere stellen eine besondere Herausforderung für die Wahl des richtigen Sofas dar. Gefragt ist in diesem Fall vor allem ein Möbelstück, das sich durch seine Widerstandsfähigkeit auszeichnet. Schließlich sollen weder Haare noch die Krallen von Hund oder Katze Schaden am Bezug anrichten können. Ein Lederbezug oder ein Stoffbezug ist in diesem Fall eine denkbar schlechte Wahl. Der Grund: Auf dieser Art von Be-zug hinterlassen die Tiere zwangsläufig ihre Spuren. Folgendes ist möglich:

  • die Tiere haben einen Lieblingsplatz auf der Couch entdeckt und hinterlassen hier zwangsläufig Haare. Diese lassen sich von einem Lederbezug relativ einfach entfernen. Auf einer Couch mit Stoffbezug können im Lauf der Zeit unschöne Scheuerstellen entstehen.
  • Sowohl Hund als auch Katze wetzen ihre Krallen gern an den Möbelstücken. Die Kratzer lassen sich auf einer Couch mit Stoffbezug zwar unter Umständen kaschieren, jedoch bleibt ein unschönes Erscheinungsbild zurück. Gleiches gilt für eine Couch mit Lederbezug.

Die bessere Wahl stellt eine Couch mit einem Be-zug aus Mikrofasern dar. Dabei handelt es sich um ein Gewebe mit äußerst feinen Fasern. Hier lassen sich nicht nur Flecken äußerst gut abwischen. Zudem werden beim Kratzen keine Fäden gezogen. Allerdings gilt ein Bezug aus Mikrofasern als regelrechter Magnet für Tierhaare. Wer eine halbwegs haarfreie Couch haben möchte, muss diese deshalb häufig mit dem Staubsauger absaugen. Eine Couch aus Glattleder ist üblicherweise auch äußerst resistent gegen Schmutz und nimmt zudem keine Haare auf. Kratzspuren bleiben hier allerdings stets deutlich sichtbar.

Als gute Alternative bietet sich eine Couch mit einem Wechselbezug an. Dieser kann ausgetauscht werden, wenn Kratzspuren oder die Haare der Tiere zu sehr überhand nehmen.


Die kindertaugliche Couch

Auch die Eltern kleiner Kinder benötigen vor allem eine strapazierfähige Couch. Weil bei Kleinkindern und Babys Kleckereien und Schmierereien an der Tagesordnung sind, stellt in diesem Fall ein Ledersofa eine gute Wahl dar. Dieses bietet folgenden Vorteil:

  • ein Ledersofa ist leicht zu reinigen,
  • auch bei starker Beanspruchung leidet die Optik nicht.

Für Haushalte mit Kindern eignet sich eine Couch mit einem Bezug aus Mikrofaser aber ebenso gut. Dieser Stoff gilt als nahezu unzerstörbar und ist darüber hinaus äußerst leicht zu reinigen. Äußerst praktisch für einen Haushalt mit Kindern ist übrigens eine Couch, deren Bezug sich komplett abnehmen und falls nötig einfach in der Waschmaschine waschen lässt.


TV-Sessel "RELAXplus 8310"
TV-Sessel "RELAXplus 8310"

Die richtige Couch für Rückenprobleme

Zwar sieht eine Couch mit einer tiefen Sitzfläche optisch vielleicht bequem aus, jedoch eignet sich diese Sitzgelegenheit nicht für Personen, die unter Rückenproblemen leiden. Die Betroffenen müssen vor allem auf die Polsterung achten. Als besonders rückenfreundlich gelten Sofas, die einen Taschenfederkern besitzen, weil sich diese dem Rücken bestens anpassen.

Welche Couch eignet sich für Allergiker?

Vor allem für Personen, die unter einer Hausstaub-Milbenallergie leiden, ist der richtige Bezug der Couch extrem wichtig. Ein Stoffbezug eignet sich für Allergiker nicht, weil sich Milben in jeglicher Art von Stoffen richtig wohlfühlen. In diesem Fall ist eine Couch mit Lederbezug die bessere Wahl.

Die ARCO-Produktgruppen